Was ist Reiki

Der Begriff Reiki stammt von den japanischen Worten rei (Geist, Seele) und ki (Lebensenergie) und wird in der Regel in westlichen Publikationen als "universelle oder universale Lebensenergie" übersetzt.

Reiki bezeichnet dabei sowohl die Behandlungsform und Technik, als auch die heilende Energie, mit der gearbeitet wird. Durch die Reiki-Behandlung wird die Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens, die Erhaltung von Gesundheit und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte im Krankheitsfall angestrebt. Die therapeutische Energiearbeit erfolgt dabei mit Hilfe der Hände des Reiki-Gebenden. Für Reiki ist die Einweihung durch einen Reiki-Lehrer erforderlich.


Reiki Grade
Das Usui-Reiki-System ist in mehrere Grade unterteilt. Jeder Reiki-Grad ist in sich komplett. Somit hat der Schüler schon nach dem ersten Grad die Möglichkeit effektiv Reiki für sich und andere anzuwenden.

Im traditionellen westlichen Reiki gab es zunächst nur drei Grade. In der Zwischenzeit ist der dritte Grad in einen 3a und 3b bzw. einen Meister- und einen Lehrer-Grad aufgeteilt. Ausserdem sind in einigen Richtungen noch neue Grade hinzugekommen. Im folgenden wollen wir uns die im Westen üblichen Grade etwas genauer anschauen.